Presse 2011

Pfarreiforum März 2011

 

Kirchenchor Benken

Sonntag, 20. März 2011 um 09.00 Uhr

Warum singt der Kirchenchor Englisch? Der Kirchenchor singt „Spirituals“– und diese Texte wirken in der Originalsprache echter, so eben wie ein „Gloria“ auf Lateinisch. Spirituals sind alte Kirchenlieder der schwarzen Bevölkerung der USA, meistens mit Vorsänger, das Volk singt den Refrain mehrstimmig. Ein anderer Name für ähnliche Lieder heisst auch „Gospel“ (= God spell, Gott spricht). Hier handelt es sich um arrangierte Texte aus der Bibel. Die gewählten Lieder passen, wenn auch auf Englisch gesungen, in die Fastenzeit, z.B. „Warst du dort, als sie meinen Herrgott gekreuzigt haben, als sich der Himmel verdunkelte, als sie ihn zu Grabe trugen?“ Dass diese Menschen gerade in diesen Liedern ausdrucksstark gesungen haben, ist darauf zurückzuführen, dass sie als Sklaven ebenso gedemütigt wurden wie Jesus. Wir, der Kirchenchor Benken, Irene Keller als Dirigentin und Rolf Wäger an der Orgel, freuen sich auf viele Gottesdienstbesucher. Herzlich willkommen!

Pfarreiforum April 2011

 

Osternachtfeier 23. April um 20.30 Uhr

Der Kirchenchor singt die „Steiner Oschtere“.

Musik: Peter Roth; Text: Christoph Sigrist

Die „Steiner Oschtere“ wurde 1995 den Jugendlichen von Stein/Toggenburg gewidmet. Christoph Sigrist und Peter Roth haben in freundschaftlicher Zusammenarbeit die „Steiner Oschtere“ speziell für die Osternachtfeier geschaffen. Wichtig war ihnen, die Osterbotschaft in eine neue Sprache zu setzen. Die örtlichen Begebenheiten der kleinen Berggemeinde Stein wurden zum Nährboden für die biblische Erfahrung der Auferstehung genommen. So wird anhand des Symbols „Stein“, das in den alten Ostergeschichten im Bild vom weggerollten Stein beim Grab angewandt wird, die Osterbotschaft neu verkündet. So heisst es etwa „de Stei isch liecht, und plötzli nüme schwer“ oder „de Stei verbricht, bezwunge isch de Tod“. Die Steiner mögen uns verzeihen, dass wir die Namen ihrer Berge durch den „Benkner Büchel“ ersetzt haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Genuss an den Gesängen der „Steiner Oschtere“. „Alleluja, lobet Gott, mit dem woner chönd, grad döt, woner stönd“.

Pfarreiforum 14/2011

   

Chilbistand des Kirchenchor Benken

Der Kirchenchor Benken ist auch dieses Jahr wieder an der Chilbi mit einem Berlinerstand vertreten. Kommen Sie doch vorbei und lassen Sie sich die süsse Köstlichkeit nicht entgehen. Vielen Dank für ihren Besuch.

Voranzeige: Taizé-Lieder am 1. November

Jeder kennt sie, die Gesänge aus Taizé: «Laudate omnes gentes», «Nada te turbe» und viele mehr. Der Kirchenchor wird sie am 1. November damit erfreuen. Im Jahr 1975 schrieb Jacques Berthier den ersten Kanon. Die meditativen Gesänge verbreiteten sich um die ganze Welt und zogen Sänger und Gottesdienstbesucher in ihren Bann. Erleben Sie selber, was die Lieder bei Ihnen auslösen! – «Bei Gott bin ich geborgen, still wie ein Kind» oder in der wunderschönen französischen Version: «Mon âme se repose en paix sur Dieu seul».

Pfarreiforum 16/2011

 

Kirchenchor Benken

Hauptversammlung, Samstag 19. November um 19.00 Uhr

Alle Sängerinnen, Sanger und alle Ehrenmitglieder sind herzlich zur diesjährigen Hauptversammlung im Rest. Rössli eingeladen. Zuerst wird allen Anwesenden ein feines Nachtessen aus der Küche von Patricia und Sepp Wespe-Ziegler serviert. Anschliessend wird die Versammlung gemäss den versandten Traktanden abgehalten. Natürlich gehört auch das gemütliche Beisammensein zur jährlichen HV. Wir freuen uns auf vollzähliges Erscheinen. Vorstand Kirchenchor Benken

Sonntag, 20. November 2011

Messe von Roman Bislin-Wild

Am Sonntag, 20. November singt der Kirchenchor Benken die deutschsprachige Messe „Wir singen dir Lob“ von Roman Bislin. Roman Bislin ist ein junger Komponist aus Uzwil, der einen nachkonziliären Musikstil pflegt. Er setzt sich mit einer neuen Art des geistlichen Liedes auseinander. Er bringt rhythmische Elemente aus gegenwärtiger Musik, gepaart mit klassisch vierstimmigem Satz. Der Messetext wurde von seiner Frau, Esther Wild Bislin, neugestaltet. Dieses Werk zeigt, dass Kirchenmusik nicht nur in vergangenen Jahrhunderten beheimatet sein muss, sondern weiterlebt und sich entwickelt. Bislin‘s Messe ist mitreissend aber nicht anbiedernd, sondern verständlich, rhythmisch packend und harmonisch. Diese neuartige Musik erfreut Herz und Gemüt.

Der Kirchenchor Benken dankt allen Gönnern, die mit Spenden die Realisierung und den Unterhalt dieser Homepage unterstützen.