Presse 2006

nüs vu üs Nr.3/August 2006

 

Kirchenchor mit neuem Auftritt

gk.- Der Kirchenchor Benken tritt mit einem neuen Logo an die Öffentlichkeit. Neu ist aber nicht nur das Vereinssymbol. Neu werden die Sängerinnen und Sänger, die mit ihren Liedern viele kirchliche Anlässe mitgestalten, umrahmen und verschönern, aber auch profane Literatur mögen und pflegen, von der in Benken wohnhaften Dirigentin Jelena Kohli geleitet. Die Redaktion hat sich mit Vorstandsmitglied und Kassierin Ursi Aeschlimann über die Neuerungen unterhalten, von denen sie und ihre Kolleginnen und Kollegen sich entsprechende Resonanzen erhoffen.

«Nach langen Dirigentenzeiten mit den einheimischen Lehrern Franz Koller und Leo Scherrer sowie Marilena Brazzola aus Kaltbrunn haben wir in André Lichtler einen Dirigenten gefunden, der mit uns neue Wege der Kirchenmusik gegangen ist», erklärt Ursi Aeschlimann. Mit seinem südamerikanischen Temperament habe er dem Chor viel Bewegung und Rhythmus beigebracht. Und weiter: «Leider ist es zu einem kurzen Gastspiel geworden, da er wegen einem Wohnortswechsel sein Engagement beim Kirchenchor Benken beenden musste. Nach zwei zu kurzen Jahren mit André Lichtler mussten wir uns auf die Suche nach einem neuen Dirigenten oder einer Dirigentin machen. Nach einem üblichen Evaluationsverfahren haben wir uns schliesslich für Jelena Kohli entschieden. Sie wohnt mit ihrer Familie in Benken an der Haldenstrasse und dirigiert bereits die beiden Männerchöre Eschenbach und Benken. Am «Life 06» in Uznach und auch in unserer Pfarrkirche hat Jelena Kohli bereits die ersten Auftritte mit den ihr anvertrauten Chören erfolgreich hinter sich gebracht. Da die neue Chorleiterin aus Russland stammt, dürfte sie uns in Zukunft bestimmt auch etwas russische Musik beibringen, ohne das, was wir uns aus Südamerika angeeignet haben, zu vernachlässigen.»

Mit neuem Logo in die Zukunft

Der Kirchenchor stellt in der heutigen Ausgabe nicht nur die neue Dirigentin vor, sondern auch das neue Logo, das den Cäcilien-Verein in die Zukunft begleiten wird. Dazu Ursi Aeschlimann: «Es würde uns natürlich sehr freuen, wenn wir mit unserem neuen Logo und unserer neuen Dirigentin andere Benknerinnen und Benkner ‹gluschtig› gemacht haben und etliche begeistern könnten, mit uns zusammen jeweils am Freitagabend ab 20 Uhr im Pfarreiheim zu proben. In diesem Sinne: Neue Mitglieder sind bei uns herzlich willkommen».

Die Symbolik des Logos

Zum Logo selber erklärt Entwerfer Bruno Paradowski, der seit über dreissig Jahren jeweils die Sujets der Benkner Fasnachtsplaketten kreiert und für diverse Vereine, Gewerbler und auch Private schon viele Logos gestaltet hat, im Gespräch mit der Redaktion, welche Gedanken ihn zum vorliegenden Resultat inspirierten. Dass zu einem Gesangsverein Notenlinien und Noten gehören, sei naheliegend. Die schwungvollen kleinen und grossen Bogen symbolisieren einerseits die Schwingungen, die Musik auslösen, andererseits aber vor allem auch die Bewegung der Dirigentin, die als musikalische Leiterin aneinander gereihte Noten zu einer Melodie zusammenführen soll. Ganz rechts unten, quasi am Schluss des Logos, ist sehr modern, fein und diskret auch ein Kreuzlein zu erkennen. Das Christus-Symbol, das über allem... und auch am Ende von allem steht.

Der Kirchenchor Benken dankt allen Gönnern, die mit Spenden die Realisierung und den Unterhalt dieser Homepage unterstützen.